Flexible Buchungsbedingungen: Entspannt planen und buchen

Poseidon Expeditions Magazin
Anja Erdmann-Rutten //

Wissenswertes für Ihre Grönland Kreuzfahrt

Von Fridtjof Nansen bis Kaffemik. Unsere Expeditionsleiterin Anja Erdmann-Rutten liefert Fakten zur größten Insel der Welt.

Zum ersten Mal besuchte ich Grönland im Jahr 2000 im Rahmen meines Studiums. Ich verbrachte  damals mein Auslandssemester in einem kleinen grönländischen Dorf, in dem es fünfmal so viele Hunde wie Menschen gab. Dieser polare Lebensraum und die Lebensart der Menschen begeisterten mich sofort. Heute will ich Ihnen einige interessante Dinge über Grönland verraten. Und wer weiß, vielleicht treffen wir uns einmal an Bord der Sea Spirit auf einer Grönland Kreuzfahrt mit Poseidon Expeditions.



Das Reiseziel Grönland ist eher weiß als grün

Bis zum Sommer 1888 als Fridtjof Nansen mit fünf  Begleitern per Ski Grönland von Ost nach West durchquerte, stellte man sich in der Mitte des Landes einen Wald vor. Nansen konnte belegen, dass dies nicht der Fall war. Fast 81% von Grönland ist vom Inlandeis bedeckt. Die größte Insel der Welt ist also eher weiß als grün und die Heimat von ca 56.000 Einwohnern. Die meisten Siedlungen und Städte liegen direkt an der Küstenlinie. Es gibt keine Straßenverbindungen zwischen den Ortschaften und der Transport findet entweder per Schiff oder Flugzeug bzw. Helikopter statt. Der Großteil der Bevölkerung lebt im Süden und Westen des Landes. Grönland hat seine eigene Flagge und seine eigenen Briefmarken, allerdings keine eigene Währung.


Eine Grönland Kreuzfahrt auf den Spuren der Vikinger in Hvalsey und Qassiarsuk

Die Wikinger nehmen einen Teil der Geschichte Grönlands ein. Ein Höhepunkt einer Reise in Südgrönland ist der Besuch von Qassiarsuk, der Farm von Erik dem Roten. Er ließ sich wahrscheinlich 982 im Fjord nieder.

Eines meiner Lieblingsorte ist jedoch Hvalsey. Hier wurde am 16. September 1408 die letzte Hochzeit der Wikinger registriert. Thorstein Olafsson heiratete Sigrid Björnsdatter und die Chronik besagt, dass Gäste aus dem In- und Ausland an der Hochzeit teilnahmen. Dies bedeutet wiederum, dass zu diesem Zeitpunkt noch recht viele Wikinger in Grönland lebten.

Bei jedem Besuch in Hvalsey stelle ich mir diese Hochzeit vor: wie viele Wikingerboote wohl in der Bucht lagen? Die drei Eingänge der Kirche sind heute noch sichtbar und in kleinen Nischen konnten Kerzen und Öllampen aufgestellt werden. Die wahrscheinlich sieben Fenster waren mit Glas bedeckt und das Dach war eine Konstruktion aus Holz und Gras. Auch heute noch ist diese Ruine ein fantastischer Ort mit einer besonderen Atmosphäre.


Auf Grönland Reisen Diskobucht erleben

Ein weiterer beeindruckender Ort ist die größte Bucht Grönlands, die Diskobucht. Immer wieder hört man von der Ortschaft Ilulissat mit seinem bekannten Eisfjord. In den letzten Jahren kommt es durch den Klimawandel immer wieder vor, dass die Ortschaft aufgrund der schieren Eismenge, die sich aus dem Fjord hinaus bewegt, nicht direkt angelaufen werden kann.

Warum bucht man eine Diskobucht Reise? Um Eis zu sehen! Und manchmal ist es wirklich sehr viel Eis! Wer große Eisberge erleben will, findet sie in der gesamten Bucht - und sollte nicht auf einen Ort fokussiert sein. Mein Lieblingsplatz ist Qeqertarsuaq auf der Diskoinsel. Die kleine Ortschaft liegt nicht nur wunderschön gelegen, sondern besticht durch fantastische Blicke auf „Eisberg Friedhöfe“ (gestrandete Eisberge), lädt zum Wandern und zu Zodiactouren ein und ist ein Ort, in dem die Bevölkerung an Kontakten mit den Besuchern interessiert ist. Nicht nur Gäste mit einem Interesse an Geologie werden vom vulkanischen Ursprung der Insel mit den markanten Basalt- und Steinformationen begeistert sein.


Whale Watching in Grönland

Wenn sich das Meereis noch nicht vollständig zurückgezogen hat, gibt es eine gute Möglichkeit, Grönlandwale zu beobachten. Die Wale lieben die Eisnähe und können mit ihrem massiven Schädel bis zu 60 cm starkes Eis durchbrechen um sich ein Atemloch zu schaffen. Der Kopf des bis zu 20 m langen Wales nimmt etwa ein Drittel der gesamten Körperlänge ein. Mittlerweile nimmt man an, dass die Tiere bis zu 200 Jahre alt werden können.


Grönland und die Eisbären Frage… und es geht um Hunde

“Sieht man in Süd- und Westgrönland Eisbären?” Diese Frage höre ich als Expeditionsleiterin immer wieder. Vor 20 Jahren hätte ich geantwortet, dass dies in Südgrönland der Fall sein könnte, wenn Eisbären auf Eisschollen mit der Strömung um den südlichsten Punkt Grönlands, Kap Farvel, getrieben werden und dann „stranden“. Heute hört man immer wieder einmal von Bären im Gebiet um Nuuk, aber auch Sisimiut, Kangerlussuaq- und selten in der Diskobucht. Auch wenn eine persönliche Begegnung sehr unwahrscheinlich ist, bereitet man sich bei Anlandungen außerhalb von Ortschaften auf einen Kontakt vor. Wem die Möglichkeit, Eisbären zu sehen, allerdings wichtig ist, der sollte vielleicht eher Spitzbergen oder Franz-Josef-Land besuchen.

Haben Sie schon einmal etwas vom „Hundeäquator“ gehört? In Grönland ist das der Polarkreis, denn nördlich davon dürfen nur die sogenannten Grönlandhunde gehalten werden, um die Rasse rein zu halten - die einzige Ausnahme ist der Schäferhund u.a. als Polizeihund. Und, das ist mir ganz wichtig, in Grönland gibt es keine Huskies! Die Grönlandhunde können schwere Lasten über einen langen Zeitraum ziehen. Auch heute sind sie noch sehr beliebt - je weiter man nach Norden reist, desto mehr Hunde gibt es, da man sie auf Touren mit dem Füttern kann, was man fängt und Hunde keine Ersatzteile benötigen, wie es z.B. bei einem Schneescooter der Fall ist. In kleinen Dörfern sind die Hunde direkt in Hausnähe untergebracht und in größeren Ortschaften auf Hundeplätzen.


Das moderne Grönland

Was in Grönland imponiert, ist das Zusammentreffen von Moderne und Tradition. Viele Besucher sind überrascht von den geschäftigen Flughäfen, modernen Häusern in den Städten, den Cafés und Restaurants. Grönländer in den kleineren Siedlungen sind oft gestresst vom pulsierenden Leben der  großen Städte wie Nuuk, Ilulissat oder Sisimiut. Für manche überraschend ist, das 98% der Bevölkerung mit digitaler Kommunikation ausgestattet ist und Grönland über ein sehr gutes Mobilfunknetz verfügt.

Junge grönländische Designer haben sich in den letzten Jahren international einen Namen geschaffen. Die schweren Anoraks gehören der Vergangenheit an. Designer wie Bibi Chemnitz, Else Lennert oder Najannguaq Davidson Lennert mischen grönländische Tradition und Motive mit modernem Design. Die grönländische Firma Isaksen - ein Mutter und Tochter- Duo - verwenden die Farben schwarz, weiß und rot. Diese drei Farben spielen eine große Rolle in den grönländischen Mythen, symbolisiert schwarz doch die spirituelle Welt, weiß die Knochen der Ahnen und rot die Farbe des Blutes.


Kaffemik in Grönland

Zuerst einmal: Nichts geht über ein Kaffemik in Grönland! Bei Konfirmationen, Einschulungen, Geburtstagen, Hochzeiten, wenn ein Kind das erste Rentier erlegt… es wird ein Kaffemik veranstaltet! Ich fand es unwahrscheinlich faszinierend in dem kleinen Dorf, wo ich wohnte. Die Bewohner scheinen sich abzustimmen, wer wann zu Besuch kommt. Es ist zu bedenken, dass die Häuser und Wohnungen oft klein sind und nicht viel Geschirr zur Verfügung steht. Wird ein Geburtstag gefeiert, kommen vielleicht zuerst 4-5 Leute zu Besuch. Man sitzt im Wohnzimmer, trinkt Kaffee mit viel Zucker aus den besten Tassen des Hauses, isst etwas vom Kuchen oder von der  Moschusochsen Suppe und geht dann nach ca 20 Minuten wieder. Der Gastgeber hat dann Zeit, schnell das Geschirr abzuwaschen- und schon bald stehen die nächsten 4-5 Leute vor der Tür. Die Grönländer sitzen sehr gerne gemütlich zusammen und nutzen jede Gelegenheit dazu!
Und vielleicht genießen Sie ein Kaffemik bei Ihrer nächsten Arktis Reise nach Grönland!