Flexible Buchungsbedingungen: Entspannt planen und buchen

Poseidon Expeditions Magazin
Poseidon Expeditions //

Was ist eigentlich ein Zodiac?

Die Expeditionsschlauchboote gehören zu jeder Poseidon Expeditions Polarkreuzfahrt.

Wer an einer Poseidon Expeditions Kreuzfahrt teilnimmt, lernt unsere Zodiacs* kennen: Mit den unverzichtbaren expeditionstauglichen Schlauchbooten bringen wir Sie sicher zu Exkursionen an Land, auf dem Meer und auf dem Eis. Sie ermöglichen es Ihnen, die entlegensten Ziele zu erreichen und sich der Natur zu nähern. Damit sind sie fast wichtiger als das Kreuzfahrtschiff selbst! Lesen Sie hier mehr über Bauweise und Einsatzmöglichkeiten dieser unglaublichen Boote.


Zur Ausstattung der Sea Spirit gehört eine Flotte „Mark V Heavy Duty Zodiac“-Schlauchboote mit starrem Rumpf und umweltfreundlichem Yamaha Viertakt-Außenbordmotor. Sie wurden speziell für den Einsatz unter den extremen Bedingungen von Arktis und Antarktis entwickelt und sind nicht nur sehr sicher, sondern auch komfortabel. Die Boote bestehen aus einem äußerst haltbaren synthetischen Kautschuk, der selbst rauen Kiesstränden und scharfkantigem Eis standhält. Das macht sie ideal für Kreuzfahrten in Polarregionen.



Unsere Gäste sitzen in den Zodiacs auf aufblasbaren Pontons, die den Booten Auftrieb und eine bemerkenswerte Stabilität verleihen. In einzelne Kammern unterteilt, sind sie auch bei mehrfachen Verletzungen der Außenhaut sicher – sollte es je zu einem solch unwahrscheinlichen Fall kommen. Die Kombination aus Pontons und einem festen Boden sorgt für Stabilität und Komfort. Der einzigartige „Futura-Rumpf“ und spezielle Speedrohre machen die Zodiacs zudem wendig und schnell.

Ohne Zodiacs wäre es unmöglich, einen Fuß in die polare Wildnis zu setzen – denn in der ungezähmten Natur gibt es in der Regel keine Hafenanlagen. Unsere gut ausgebildeten und erfahrenen Zodiac-Fahrer befördern Gäste und Mitarbeiter sicher und bequem an Orte, die selbst für kleinste Kreuzfahrtschiffe mit geringem Tiefgang unerreichbar sind. Die robusten Schlauchboote hingegen können praktisch überall landen – selbst an exponierten Stränden mit starker Brandung wie etwa auf der subantarktischen Insel Südgeorgien.

Ganz klar: Nur eine Kreuzfahrt mit Zodiacs ist eine echte Expeditionskreuzfahrt!


Wir bieten unseren Gästen auch längere Zodiac-Exkursionen an. Hier erkunden kleinere Gruppen die grandiose Natur mit ihren Eisbergen und Gletschern etwa zwei bis drei Stunden lang und halten zum Beispiel Ausschau nach Walen. Auch Eisbären lassen sich mit etwas Glück beobachten – natürlich immer aus sicherer Entfernung. Außerdem sind die Zodiacs eine perfekte Plattform für unsere Kajaktouren. Mithilfe des Poseidon Teams können sich die Fahrer mühelos in die an den Booten befestigten Kajaks gleiten lassen.

Damit unsere Zodiacs den extremen Bedingungen dauerhaft standhalten, schenken wir ihrer Pflege besondere Aufmerksamkeit. Der Zodiac-Master von Poseidon Expeditions hält sowohl die Boote selbst als auch ihre Motoren stets in einwandfreiem Zustand. Für größtmögliche Sicherheit sorgt darüber hinaus eine umfassende Einweisung im Hörsaal des Schiffes. Am Ende ihrer Reise sind alle unsere Gäste mit den Gegebenheiten von Zodiac-Exkursionen bestens vertraut.

Gut zu wissen: Es gibt Kreuzfahrtschiffe, die die Gewässer von Arktis und Antarktis ohne Zodiacs befahren. Das macht es ihren Passagieren jedoch unmöglich, inmitten der wilden und entlegenen Natur an Land gehen. Deshalb sollten sie nicht als Expeditionsschiffe bezeichnet werden. Dank der Zodiac-Flotte von Poseidon Expeditions können Sie die atemberaubende Wildnis der Polarregionen auf allen Ebenen erkunden: auf dem Meer, an Land und auf dem Eis.

* „Zodiac“ ist der geschützte Markenname für das von uns verwendete Pontonboot. Wo sich ein Name als Bezeichnung für eine Produktgattung eingebürgert hat – wie etwa Tempo oder Kleenex – erlauben wir uns, diesen wie allgemein gängig als Standard zu verwenden.