COVID-19 Infos - Gesundheit und Sicherheit an Bord

Poseidon Expeditions Magazin
Poseidon Expeditions //

Kajakfahren in den Polargebieten - Polare Wildnis hautnah erleben


Aus dem persönlichen Erfahrungsschatz des Poseidon Expeditions Teams.

Wer gerne Kajak fährt, sollte unbedingt einmal in polare Regionen reisen. Wo sonst kann man einer großartigen Tierwelt so nahe kommen? Lesen Sie in dieser Folge unseres Poseidon Expeditions Magazins, was Sie beim Paddeln durch die Wildnis der Arktis und Antarktis erleben können.


Welchen Tierarten kann man beim Kajakfahren begegnen?

In der Antarktis sind Pinguine die Stars. Mit dem Kajak fast geräuschlos durch das Wasser zu gleiten, während die Vögel nebenher munter schwimmen und springen, ist ein unvergessliches Erlebnis. Die Arktis wiederum beeindruckt mit einer Fülle an Seevögeln wie etwa Trottellummen und Papageientaucher. Vielleicht können Sie sogar dabei sein, wenn ihre Küken vom Felsen aus zum ersten Mal ins Wasser tauchen. Ein wahrhaft beglückender Moment!

Mit etwas Glück haben Sie zudem Gelegenheit, in der Gesellschaft von Robben zu paddeln. In der Arktis begegnen wir meist Bartrobben. Sie können den großen friedliebenden Tieren vor allem in geschützten Buchten und Fjorden nahe kommen, wenn sie auf Eisschollen ruhen. Auch Seehunde und Ringelrobben lassen sich beobachten. In Spitzbergen und Franz-Josef-Land treffen Kajakfahrer darüber hinaus gelegentlich auf Walrosse. Doch Achtung: Die massigen Tiere sind schnell gereizt – deshalb halten wir stets einen ausreichenden Sicherheitsabstand.

Rund um die Antarktische Halbinsel lassen sich am häufigsten Weddellrobben und Krabbenfresser sichten. Gelegentlich nähern sich verspielte Seeleoparden den Kajaks – Begegnungen, die uns ewig in Erinnerung bleiben! In Südgeorgien ist es übrigens ganz alltäglich, in der Gesellschaft von neugierigen Robben und Seeelefanten zu paddeln.


Lassen sich auch Wale beobachten?

In der Arktis haben wir die Möglichkeit, uns mit unseren Kajaks Belugawalen zu nähern. Diesen sanften und intelligenten Tieren in der Wildnis zu begegnen, ihren Atem zu hören und ihre neugierigen Blicke zu spüren, verändert das Leben nachhaltig! Einmal konnten wir sogar in Begleitung einer Beluga-Schule mit mehr als 100 Walen paddeln. Wie in einer großen Prozession schwammen sie gemächlich an unseren Kajaks vorbei. Ein besonderer Nervenkitzel ist es, sich gigantischen Grönlandwalen zu nähern. Das erfahrene Poseidon Expeditions Team sorgt dafür, dass die Paddler dabei stets auf der sicheren Seite sind.

Die Antarktis begeistert Kajakfahrer mit verspielten Buckel- und Zwergwalen, die sich insbesondere in den späten Monaten der Saison sichten lassen. Außerdem kommt es immer wieder zu überraschenden Begegnungen – so etwa, als unserer Kajakführer eine Gruppe von Paddlern durch das Labyrinth der Eisberge führte und Arnoux-Schnabelwale in der Nähe auftauchten.




Kann man auch mit Eisbären paddeln?

Für manch einen Kajakfahrer wäre es ein Traum, einmal in der Nähe von Eisbären zu paddeln. Doch das ist ganz ausgeschlossen, denn die gewaltigen Raubtiere sind sehr gefährlich. Weil die Arktis praktisch überall Eisbärenland ist, halten unsere bewaffneten Kajakführer stets Ausschau nach den großen Räubern. Sollte sich ein Eisbär nähern, versammeln wir uns um das Sicherheitsboot und steigen bei Bedarf direkt von der Kajaks aus hinein. Erst, wenn der Bär das Gebiet nachweislich verlassen hat, können wir unsere Kajaktour wieder aufnehmen. Ansonsten verlassen wir den Bereich gemeinsam im Sicherheitsboot und nehmen die Kajaks ins Schlepptau.

Gibt es sonst noch etwas zu Sicherheit und Respekt vor der Natur zu sagen?

Die internationalen Kreuzfahrtvereinigungen AECO und IAATO haben Richtlinien für den nachhaltigen Umgang mit der Meeresnatur entwickelt. Unsere Kajakführer sind damit bestens vertraut. Wer sich der Tierwelt polarer Regionen nähern will, sollte ihr respektvoll begegnen und möglichst nicht stören. Deshalb ist uns wichtig, dass unsere Gäste während einer Kajaktour stets in der Nähe des Kajakführers bleiben. Sobald dieser stoppt, sollten auch alle anderen Kajakfahrer anhalten. Nur, wer mit Respekt und Vorsicht agiert, hat gute Chancen, wildlebenden Tieren ganz nah zu kommen und vielleicht sogar mit ihnen zu interagieren. Unser Tipp: Bleiben Sie immer ruhig, folgen sie den natürlichen Abläufen und genießen Sie Ihr Kajakerlebnis!




Poseidon Expeditions bietet auf Antarktis- und Arktis-Kreuzfahrten mit dem kleinen und erstklassigen Expeditionsschiff MS Sea Spirit Kajakfahren als zusätzliche Aktivität an. Gut zu wissen: Die Plätze sind begrenzt und schnell vergeben. Buchen Sie Ihr Kajakabenteuer deshalb am besten schnellstmöglich. Eine atemberaubende Tierwelt erwartet Sie!