Flexible Buchungsbedingungen: Entspannt planen und buchen

Poseidon Expeditions Magazin
Poseidon Expeditions //

Ein ganz normaler Tag auf einer Arktis Expeditionskreuzfahrt

Das erleben Sie auf einer Spitzbergen Kreuzfahrt mit Poseidon Expeditions

Insbesondere die Kollegen in der Verkaufs- und Marketingabteilung von Poseidon Expeditions setzen bisweilen viel zu sehr als selbstverständlich voraus, dass zukünftige Reisende wissen, was sie auf einer Expeditionskreuzfahrt erwartet. Richtig ist, wir unterstellen manchmal tatsächlich zu viel. Unsere Kataloge und unsere Website zeigen fantastische Fotos und spannende Reiserouten, stellen unser talentiertes Team von Expeditionsmitarbeitern - Meeresbiologen, Ornithologen, Polarhistoriker und Geologen - in den Mittelpunkt, präsentieren unseren erstklassige maximal 114 Passagier fassende Sea Spirit und die atemberaubende Tierwelt, die Sie erwarten dürfen.


Und doch vergessen wir dabei manchmal, dass so manche von Ihnen noch nie ein derartiges Reiseabenteuer erlebt haben, auch wenn Sie natürlich oft bereits etwas recherchiert haben und in der Regel eine gute Vorstellung davon haben, was Sie suchen. Wenn wir dann die Frage bekommen: "Ja, das klingt alles gut. Aber wie sieht ein typischer Tag aus? Was werden wir unternehmen?", müssen wir gestehen, dass wir Ihnen möglicherweise noch keine ausreichende Vorstellung davon vermittelt haben, wie Sie Ihren Tag "im Eis" verbringen werden. Mit anderen Worten, wir müssen bessere Erzähler sein, damit Sie sich auf eine Weise in das Reiseziel einfühlen können, die es, nun ja, real erscheinen lässt.

Ein ganz normaler Expeditionstag in der Hocharktis Spitzbergens

Gut, dann versuchen wir es mal! Stellen Sie sich vor, Sie wären im Juni in der Hocharktis, direkt vor der Nordwestküste des Spitzbergen Archipels. Es ist Tag 3 unseres zehntägigen Reiseprogramms und es ist fast 24 Stunden am Tag hell. Unser Ziel ist Virgohamna auf der Insel Danskoya, wo man noch immer die Spuren des Walfangs des 17. Jahrhunderts findet, zusammen mit Relikten von nachfolgenden Expeditionen zum Nordpol. Während Sie sich auf Ihr Frühstück vorbereiten, ertönt von der Brücke die Meldung, dass 100 Meter vor der Backbordseite auf dem Eis ein weiblicher Eisbär mit seinem Nachwuchs gesichtet wurde. Als der Kapitän das Schiff zum Halten bringt, werfen Sie sich Ihren Parka über und begeben sich an Deck. Dort verbringen Sie die nächsten 30 Minuten in Stille mit Ihren Mitreisenden, fotografieren oder versinken einfach in dieses unvergleichliche Naturerlebnis. Diese Spontanität und die Möglichkeit, innezuhalten und zu beobachten, ist es, was Expeditionskreuzfahrten so besonders macht.

Ausflug an Land oder Kajak-Programm - Sie haben die Wahl

Nach dem Frühstück im Bordrestaurant besteigen Sie ein Zodiac für die kurze Shuttle-Fahrt nach Virgohamna. Dort werden Sie von unserem Historiker durch die Geschichte dieses Ortes - von dem aus mehrere gescheiterte Ballonfahrten schwedischer und amerikanischer Expeditionen zum Nordpol im späten 19. und beginnenden 20. Jahrhundert unternommen wurden - geführt. Auf dem Rückweg zum Schiff halten wir inne, um eine Herde gewaltiger Walrosse zu beobachten und zu fotografieren, die an den Strand geschleppt haben und sich nun faul in der Sonne wärmen.

In der Zwischenzeit machen sich diejenigen, die sich für unser Kajak-Programm angemeldet haben - acht Plätze in vier Kajaks stehen zur Verfügung - auf den Weg, um ein paar Stunden vom Schiff wegzupaddeln. Diese optionale Aktivität bietet, während man lautlos durch das schroffe Eis gleitet und nach Robben oder sogar einem möglichen Beluga-Wal Ausschau hält, die einmalige Gelegenheit, noch intensiver in die arktische Natur einzutauchen.

Spannende Vorträge und Exkursionen bringen die Natur und Geschichte Spitzbergens näher

Jetzt ist erst einmal Zeit für das Mittagessen im Restaurant. Alternativ dazu können Sie im Outdoor Bistro auf dem Club Deck auch leichtere Salate und Sandwiches genießen. Am Nachmittag wird erst die eine Hälfte der Teilnehmer an Bord bleiben, um sich einen Vortrag unseres Meeresbiologen über die "Arktischen Wale" anzuhören - die verschiedenen Arten, die wir während unserer Reise zu erwarten haben, ihre Migrations- und Ernährungsgewohnheiten usw.  Während Sie mit der anderen Hälfte nach Smeerenburg fahren, um sich die Überreste von Tranöfen aus dem 17. Jahrhundert anzusehen. Anschließend kehren Sie zurück zum Schiff, um sich in der Oceanus Lounge über Wale zu informieren, während die zweite Gruppe Smeerenburg besichtigt.

Unter neuen Freunden den Expeditionstag ausklingen lassen

Während das Schiff in See sticht und alle wieder an Bord sind, haben Sie Zeit, sich bei einem Drink an der Bar zu entspannen, ein kurzes Schläfchen zu halten oder vielleicht im Whirlpool auf dem Sports Deck zu entspannen. Oder Sie gehen auf die offene Brücke und versuchen gemeinsam mit Mitarbeitern des Expeditionsteams den Horizont nach weiteren Eisbären abzusuchen. Um 18.30 Uhr gehen Sie dann in die Oceanus Lounge, um das heutige Geschehen Revue passieren zu lassen, um dem Team Fragen zu stellen und einen Vorgeschmack auf die wunderschönen Landschaften und Eispanoramen zu erhalten, die morgen im Liefdefjord und am Monaco-Gletscher auf Sie warten - und wo Sie vielleicht das Glück haben, aus sicherer Entfernung Zeuge eines Gletscherkalbens zu werden.

Es ist Zeit zum Abendessen! Es gibt freie Platzwahl, so dass Sie die Möglichkeit haben, neue Freunde zu treffen oder mit bereits bekannten zu Abend zu essen. Genießen Sie eine Auswahl köstlicher Speisen, einschließlich einer Auswahl an Fisch und vegetarischen Gerichten, die von unseren zuvorkommenden Kellnern am Tisch serviert werden. Inzwischen kennen diese höchstwahrscheinlich bereits Ihre Vorlieben bezüglich der Getränkekarte!

Nach dem Abendessen und während das Schiff unter dem gleichmäßigen leisen Geräusch der Motoren weiter nach Nordosten fährt, nehmen Sie in der Club Lounge noch einen Schlummertrunk mit neu gefundenen Freunden und Mitgliedern des Expeditionsteams zu sich. Es gibt viel zu erzählen und große Vorfreude auf morgen - einen weiteren erlebnisreichen Tag voller Abenteuer im Eis!