KREUZFAHRT BRITISCHE INSELN / Britische Inseln / Legendäre Geschichte und wilde Natur

Britische Inseln

Legendäre Geschichte und wilde Natur


INKLUSIVE FLUG*

08 Mai - 20 Mai 2020

8. Mai, Plymouth (England)

20. Mai, Edinburgh (Schottland)

MS Sea Spirit

13 - Tage

Preise

Classic Dreibett Suite
€ 4.856
€ 5.395
Anfrage
Maindeck Suite
€ 6.656
€ 7.395
Anfrage
Classic Suite
€ 7.196
€ 7.995
Anfrage
Superior Suite
€ 6.881
€ 8.095
Anfrage
Deluxe Suite
€ 7.731
€ 9.095
Anfrage
Premium Suite
€ 8.581
€ 10.095
Anfrage
Eigner Suite
€ 11.131
€ 13.095
Anfrage

* Weihnachtsangebot bis 31.12.2019. Inklusive Flug An- und Abreise (Economy) nach Verfügbarkeit ab Wunschflughafen in DE/AT/CH im Wert von 750.- Euro. Preise pro Person bei Doppelbelegung der Kabine, bzw. Drei-Personen Belegung bei Triple Kategorie. Einzelkabinenzuschlag: x1,7 auf den Katalogpreis in Main Deck-, Classic-, und Superior Suite, x2 in Deluxe-, Premium-, und Owner Suite.

Kinder unter 12 Jahren reisen mit einem Erwachsenen in einer Doppelkabine zum halben Preis (regulärer Kabinenpreis).

Fahrplan

Tag 1: Einschiffung in Plymouth, England

Ihre Britische Inseln Kreuzfahrt nach Schottland beginnt! Willkommen in Plymouth im Südwesten Englands. Einer Hafenstadt, in der ein reiches maritimes Erbe die Stimmung für den Beginn unserer aufregenden Reise bereitet. Am Nachmittag begrüßen wir Sie an Bord unseres kleinen und erstklassigen Expeditionsschiffs MS Sea Spirit. Erkunden Sie das Schiff und lassen Sie sich in Ihrer komfortablen und geräumigen Suite nieder. Gehen Sie anschließend an Deck und spüren Sie das vor Ihnen liegende Abenteuer, wenn wir unseren Liegeplatz verlassen und aus dem historischen Hafen auslaufen.

Tag 2: Tresco, Scilly Inseln, England

Die Scilly-Inseln sind eine Gruppe kleiner Inseln vor der Küste von Cornwall. Inseln mit mildem Wetter, einsamen Stränden, bezaubernden Wildtieren und einem entspannten Lebensstil. Auf der schönen, mit Sand gesäumten Insel Tresco zeugen bronzezeitliche Grabstätten und romantische Burgruinen aus dem 17. Jahrhundert von einer langen und dramatischen Geschichte. Auf dem Gelände einer Benediktinerabtei entdecken wir den außergewöhnlichen Tresco Abbey Garden mit seiner spektakulären Sammlung von mehr als 20.000 exotischen Pflanzen aus allen Teilen der Welt. Hier finden wir auch das Valhalla Museum, eine Sammlung farbenfroher Galionsfiguren, die vor den Inseln aus Schiffswracks geborgen wurden. Entzückende Cafés und lokale Geschäfte bereichern zusätzlich Ihr Erlebnis.

Tag 3-4: Republik Irland

Dunmore East ist ein beliebtes Touristen- und Fischerdorf in der Grafschaft Waterford an der südöstlichen Küste Irlands. Von hier aus ist es nur eine kurze Fahrt durch die malerische Landschaft zur Kristallmanufaktur House of Waterford Crystal. Hier können Sie an einer Führung teilnehmen, um die Meister bei der Arbeit zu sehen. Ebenfalls in der Nähe befindet sich Mount Congreve, ein prächtiges georgianisches Anwesen aus dem 18. Jahrhundert und botanische Gärten mit Tausenden von Pflanzenarten auf 28 Hektar intensiv bepflanzter Waldfläche und einem 1,6 Hektar großen ummauerten Garten.

Tag 5: Llandudno, Wales

Unser heutiger Hafen ist die quirlige Küstenstadt Llandudno im Norden von Wales. Von hier aus machen wir uns auf zu einer malerischen Überlandtour durch den Snowdonia Nationalpark. Wir fahren durch einige der wildesten und spektakulärsten Landschaften Großbritanniens, während wir zerklüftete Berge, atemberaubende Wasserfälle, kristallklaren Seen, dichte Wälder und blühende Wiesen entdecken. Snowdonia ist auch berühmt für seine Tierwelt, darunter Otter, Schermäuse, wilde Ponys und seltene Vögel wie Regenpfeifer und Wanderfalke. Wir genießen einen herrlichen Zwischenstopp in der bezaubernden und unverwechselbaren walisischen Stadt Betws-y-Coed im Gwydyr Forest.

Tag 6: Nordirland

Heute landen wir im kleinen Badeort Portrush in Nordirland an. Wir fahren über Land zum weltberühmten Giant's Causeway. Hier entdecken wir ein geologisches Meisterwerk - 40.000 dicht gepackte, sechseckige Basaltsäulen unterschiedlicher Höhe, die wie eine Treppe ins Meer steigen. Der Legende nach sind die Säulen die Überreste eines von einem Riesen errichteten Dammes. In diesem Gebiet können wir auch verschiedene Seevögel wie Eissturmvögel, Sturmvögel, Kormorane, Rotschenkel, Lummen und Tordalke sehen.

Tag 7: Innere Hebriden, Schottland

Wenn das Wetter es zulässt, ist ein Besuch der unbewohnten Insel Staffa geplant. Diese Insel vulkanischen Ursprungs ist leicht an ihrer markanten Kolonnade aus sechseckigen Basaltsäulen zu erkennen. Hier hoffen wir, das berühmteste Merkmal der Insel zu entdecken, die Höhle Fingal’s Cave. Das hügelige Meer, das tief in die Insel hineinreicht, spielt mit der atemberaubenden Matrix aus säulenförmigem Basalt, um so eine unheimliche Melodie ertönen zu lassen, die die Inspiration für Felix Mendelssohns Hebriden-Ouvertüre war. Die zerklüftete Insel bietet auch Nistplätze für Seevögel wie Lummen, Tordalke und Papageitaucher.

Heute erkunden wir auch die schöne und ruhige Insel Iona, die sich in den Inneren Hebriden direkt vor der Isle of Mull in Westschottland befindet. In der wunderschönen Abtei von Iona, die 563 n. Chr. gegründet wurde, sind wir gefangen von einer der historischsten und heiligsten Stätten Schottlands und tatsächlich einem der ältesten christlichen religiösen Zentren in Westeuropa. Der angrenzende Friedhof soll die letzte Ruhestätte zahlreicher mittelalterlicher Könige sein, darunter Macbeth. Neben seiner historischen und religiösen Bedeutung ist Iona bekannt für seine seelenheilende Ruhe, weiße Sandstrände und ausgezeichnete Vogelbeobachtungsmöglichkeiten.

Tag 8: Äußere Hebriden, Schottland

Die Äußeren Hebriden, auch bekannt als "Die westlichen Inseln", sind eine Kette von dramatisch zerklüfteten Inseln vor der Westküste des schottischen Festlandes. Die isolierteste von ihnen ist St. Kilda. Diese abgelegene und von Stürmen geprägte Insel wurde mindestens zwei Jahrtausende lang kontinuierlich von Menschen mit außergewöhnlicher Widerstandsfähigkeit bewohnt. Als sich die moderne Welt nach dem Ersten Weltkrieg näherte, entschieden sich die verbliebenen Bewohner für die Evakuierung. Heute finden wir nur noch ihre unverwechselbaren Steingebäude und Lagerhäuser namens Cleitean, die alle inmitten einer der spektakulärsten Insellandschaften der Britischen Inseln liegen. Naturfreunde werden begeistert sein, denn die Insel beherbergt Hunderttausende von Seevögeln, zwei alte Schafarten und über 130 Arten von Blütenpflanzen.

Tag 9: Kirkwall, Orkney Inseln

Nach der Ankunft im historischen Hafen von Kirkwall begeben wir uns auf eine Entdeckungsfahrt von Mainland, der größten der Orkney Inseln vor der nordöstlichen Küste Schottlands. Sehenswürdigkeiten, wie das gut erhaltene 5000 Jahre alte Dorf in Skara Brae und der antike Ring of Brodgar im UNESCO-Weltkulturerbe "Heart of Neolithic Orkney", zeugen von dem beeindruckenden Kulturerbe der Insel. Zurück im charmanten Kirkwall entdecken wir die beeindruckende St. Magnus Kathedrale, die im 12. Jahrhundert von den Wikingern im romanischen Stil erbaut wurde.

Tag 10-11: Shetlandinseln

Auf der unbewohnten Insel Mousa befindet sich die berühmte Broch of Mousa, die am besten erhaltene eisenzeitliche Festung auf den Britischen Inseln. Mit mehr als 12 Metern Höhe ist dieser 2.000 Jahre alte Rundturm der höchste noch stehende Broch und gehört zu den besterhaltenen prähistorischen Gebäuden Europas. Die Insel selbst bietet eine reiche Vielfalt an Pflanzenarten und ist auch bekannt für Kegelrobben und Seehunde, arktische Seeschwalben und eine bedeutende Kolonie von Sturmschwalben.

Wir kommen am Hafen von Lerwick auf dem Festland, der größten der Shetlandinseln, an. Bei einem Rundgang durch diese geschichtsträchtige Stadt besuchen wir das preisgekrönte Shetland Museum, um alles über das faszinierende Erbe und die Kultur Shetlands zu erfahren. Von hier aus unternehmen wir eine landschaftlich reizvolle Busfahrt durch die fruchtbare Landschaft von Dunrossness, auf der wir die schönsten Sehenswürdigkeiten Shetlands entdecken. Vogelfreunde werden die Gelegenheit nutzen, den historischen Leuchtturm in Sumburgh Head, dem südlichsten Punkt des Festlandes Shetland, zu besuchen. Die schroffen Klippen ziehen Tausende von Seevögeln an, und die grasbewachsenen Hänge oberhalb sind besonders geeignet, um zwischen wunderschönen Wildblumen intensive Begegnungen mit Papageientauchern zu erleben. Ebenfalls auf dem Programm ist der Jarlshof, eine der bemerkenswertesten archäologischen Stätten auf den Britischen Inseln. Hier entdecken wir hervorragend erhaltene Steinstrukturen aus 5.000 Jahren menschlicher Besiedlung, darunter ovale Häuser aus der Bronzezeit, piktische Radhäuser, eine eisenzeitlichen Turm, ein Wikinger-Langhaus und ein mittelalterliches Bauernhaus.

Auf der Fair Isle - einer isolierten Insel mit ausgedehnten Mooren und zerklüfteten Küstenstrichen - ist man schnell von historischen Bauernhöfen, malerischen Leuchttürmen und freundlichen Einwohnern verzaubert. Hier finden wir auch das international renommierte Fair Island Bird Observatory. Die Insel ist unter Vogelbeobachtern wegen ihrer Fülle an einheimischen Vögeln sowie zugewanderten Arten berühmt. Fair Isle ist zudem einer der besten Plätze in Europa, um Seevögel, insbesondere Papageientaucher, aus nächster Nähe zu beobachten. Darüber hinaus zeichnet sich die Insel durch eine Fülle und Vielfalt von Wildblumen aus. Auch Robben sind häufig in ihren Buchten zu sehen. Selbstverständlich wird es während unseres Besuchs auch möglich sein, handgestrickte Andenken zu kaufen. Diese sind in dem komplizierten und unverwechselbaren Stil gefertigt, für den Fair Isle seit Jahrhunderten bekannt ist.

Tag 12: Bass Rock, Schottland
Bass Rock ist eine unbewohnte Insel im äußeren Teil des Firth of Forth im Osten Schottlands. Diese Festung aus vulkanischem Gestein, auch bekannt als "The Bass", beherbergt zur Brutzeit über 150.000 Basstölpel und wird so zur weltgrößten Kolonie dieser prächtigen Vögel. Die steilen Wände der Insel sind weiß vor Guano und der Himmel ist rundum von der riesigen Vielzahl der fliegenden Seevögel verdunkelt. Unsere Reiseplanung ist perfekt auf dieses erstaunliche Schauspiel abgestimmt - wirklich eines der beeindruckendsten Naturwunder der Erde.
Tag 13: Ausschiffung in Leith (Edinburgh), Schottland
Nach einem letzten Frühstück an Bord der Sea Spirit verabschieden wir uns in Leith, dem pulsierenden Hafenviertel von Edinburgh. Hier endet unsere Britische Inseln Kreuzfahrt nach Schottland. Wir bieten Transfers zum Flughafen oder, falls Sie mehr Zeit in der wunderschönen Hauptstadt Schottlands verbringen möchten, ins Stadtzentrum von Edinburgh.

Im Expeditionspreis Inbegriffen:

  • Flug An- und Abreise (Economy) ab DE/AT/CH (gemäß Verfügbarkeit);
  • Gruppentransfer zum Schiff am Tag der Einschiffung;
  • Unterbringung in der gebuchten Kabinenkategorie;
  • Alle Mahlzeiten an Bord während der Reise (FR/M/A);
  • 24-Stunden Tee- und Kaffeestation an Bord;
  • Alle geplanten Landgänge, Zodiacfahrten, Ausflüge lt. Programm (wetter- und eisabhängig);
  • Erfahrene Expeditionsleitung und Lektoren (englisch-/deutschsprachig);
  • Poseidon Expeditions Softshell-Jacke;
  • Leihweise Gummistiefel für die Landgänge;
  • Willkommens- und Abschiedscocktail;
  • Alle Hafengebühren;
  • Gruppentransfer zum Flughafen oder das Stadtzentrum nach der Ausschiffung;
  • Informationsmaterial vor der Reise;
  • Digitales Logbuch der Reise;

Nicht Im Expeditionspreis Inbegriffen:

  • Visum- oder Passgebühren (falls erforderlich);
  • Gepäck- und Reiserücktrittsversicherung (wird empfohlen);
  • Alkoholische und nicht-alkoholische Getränke einschließlich Kaffeespezialitäten;
  • Persönliche Ausgaben, beispielsweise für Wäscherei oder Kommunikationsdienstleistungen (Telefon, Fax, Email);
  • Krankenversicherung mit Notfall-Rücktransport (erforderlich);
  • Trinkgelder.

Expeditionsleitung

/

HUW LEWIS-JONES

Huw ist Historiker für Entdeckungsgeschichte, Kultur, Fotografie und Umwelt mit einem Abschluss der prestigeträchtigen britischen Universität Cambridge. Als erfahrener Polarreisender war Huw sowohl in der Arktis als auch in der Antarktis unterwegs, vom Rossmeer und dem Südpolarmeer bis nach Sibirien, Grönland und zum Nordpol. Er arbeitete als Kurator am Scott Polar Research Institute und im Nationalen Marinemuseum in London.  Seine Forschungsinteressen sind breit gefächert: von Admiral Nelson und Kapitän Cook über die Walfanggeschichte bis zu den Anfängen der Fotografie und der Kunst der Inuit. Aufgrund seiner Expertise Huw oft als Historiker und Kulturkommentator Gast in Fernseh- und Radiosendungen.

Jedoch, auch wenn er Autor von mehreren mit Preisen ausgezeichneten Büchern ist, fühlt sich Huw in der Natur am wohlsten. Wenn er sich nicht in den Archiven vergräbt, plant Huw echte Expeditionen zu schwer zugänglichen Gebieten. Er ist mit Kari Herbert, der Tochter des Entdeckers Sir Wally Herbert, verheiratet, das Polar-Paar teilt die Liebe zu den entfernten Gegenden unserer Erde.

Aktivitäten

/

OPTIONALE AKTIVITÄT (KOSTENLOS)

Egal, ob Sie Anfänger oder fortgeschrittener Foto-Enthusiast sind, auf dieser Reise findet jeder Fotofreund das passende Motiv und unzählige Gelegenheiten für das perfekte Foto. Das im Reisepreis inbegriffene Fotografie Programm ermöglicht es Ihnen, neue Kenntnisse mit Hilfe unseres Expeditionsfotografen zu erlangen.

Zoomen Sie heraus oder verwenden Sie den Weitwinkel um dramatische Aufnahmen von weitläufigen Moorlandschaften und zerklüfteten Küstenlinien zu machen oder wählen Sie Makroaufnahmen, um die Schönheit von Blumen zu zeigen. Auch an der besonderen Kunst der Architekturfotografie werden Sie sich versuchen können.

Von historischen Denkmälern bis hin zu farbenfrohen Papageientauchern, die Sehenswürdigkeiten dieser Reise machen aus jedem einen Fotografen. Unser Experte wird Ihnen dabei helfen, das Beste aus Ihrer Kamera herauszuholen.

Anfrage

Kabine:

Datum:

Dauer:

 
 
 
 
 
 
 
reCAPTCHA darf nicht leer sein.
 
Um die Website poseidonexpeditions.de optimal gestalten und verbessern zu können, verwendet die Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von poseidonexpeditions.de. Impressum