Angepasste Buchungsbedingungen: Entspannt planen und buchen

Arktis / Süd-Westgrönland / Heimat der Wikinger

Süd-Westgrönland

Heimat der Wikinger

FRÜHBUCHER-ERMÄSSIGUNG

MS Sea Spirit

27 Mai - 07 Juni 2022

Reykjavik (Island)

Kangerlussuaq (Grönland)

  • Bordsprache Englisch
  • Bordsprache Deutsch

12 - Tage

11 - Tage

Termine Tage Aktivitäten Angebote Preise ab
14 Juni - 24 Juni 2022
Kangerlussuaq (Grönland) - Reykjavik (Island)
11 FRÜHBUCHER-ERMÄSSIGUNG € 5.495
€ 4.946
pro Person
Anfrage

Preise

Classic Dreibett Suite
€ 4.946
€ 5.495
Anfrage
Maindeck Suite
€ 6.836
€ 7.595
Anfrage
Classic Suite
€ 7.196
€ 7.995
Anfrage
Superior Suite
€ 6.966
€ 8.195
Anfrage
Deluxe Suite
€ 7.901
€ 9.295
Anfrage
Premium Suite
€ 8.496
€ 9.995
Anfrage
Eigner Suite
€ 11.046
€ 12.995
Anfrage

10% Frühbucherermäßigung für Classic-Dreibett-, Maindeck- und Classic Suite sowie 15% Frühbucherermäßigung für Superior-, Deluxe-, Premium-, und Eigner Suite bei Buchung bis zum 31.10.2021. Unser Sonderangebot für schnellentschlossene Polarfreunde: Buchen Sie bis zum 31. Dezember 2020 und erhalten Sie als zusätzlichen Bonus ein Bordguthaben von 250 US-Dollar!

Preise pro Person bei Doppelbelegung der Kabine, bzw. Drei-Personen Belegung bei Triple Kategorie. Einzelkabinenzuschlag: x1,7 auf den Katalogpreis in Main Deck-, Classic-, und Superior Suite, x2 in Deluxe-, Premium-, und Owner Suite.

Fahrplan

Tag 1: Reykjavik, Island

Willkommen in Reykjavík, der Hauptstadt Islands und Ausgangspunkt unserer Expeditionskreuzfahrt! Auch wenn dieses Land unterhalb des Polarkreises liegt, ist Reykjavik doch die nördlichste Hauptstadt eines souveränen Staates. Besucher müssen nicht weit reisen, um Geysire und Wasserfälle, Berge und Gletscher zu erleben. Die Vorübernachtung in einem zentral gelegenen Hotel wird Ihnen die morgige Einschiffung angenehmer machen.

Tag 2: Einschiffung in Reykjavik, Island

Am Nachmittag kommen Sie in der Lobby zu Ihrem Transfer in den Hafen und zur Einschiffung der Sea Spirit zusammen. Es bleibt noch genügend Zeit, sich einzugewöhnen und das Schiff zu erkunden, das für Sie in den kommenden zehn Tagen Ihr zu Hause sein wird. Halten Sie nach der Abfahrt Ausschau nach den ersten Walen (Buckel- und Zwergwale sind am häufigsten anzutreffen), während wir aus der malerischen Bucht hinausfahren.

Tag 3-4: Auf See

Ein Tag auf See um sich mit unserem kleinen Expeditionsschiff vertraut zu machen, die ersten Vorträge der mitreisenden Lektoren zu hören und sich auf die kommenden Expeditionstage zu freuen.

Tag 5: Südgrönland

Um das Kap Farvel, der Südspitze Grönlands, herum heißt der Kurs nun Nord. Die Dänemark Straße musste auch von den Wikingern in ihren offenen Booten überquert werden. Mit der SEA SPIRIT ging dieses um einiges komfortabler. Wir halten Ausschau nach den ersten Eisbergen.

Ein zerklüftetes Fjordsystem, steile Berghänge und ein Paradies aus - zu dieser Jahreszeit - erblühenden Pflanzen prägt die südliche Region Grönlands in der wir zu dieser Jahreszeit noch mit viel Meereis rechnen müssen. Daher ist dieser Tag mehr als alle weiteren Tage ein Expeditionstag, dessen Aktivitäten und Anlandungen von den Eis- und Witterungsverhältnissen abhängig sind. 

Tag 6-8: Westgrönland

Der kleine, malerische Ort Qaqortoq ist berühmt für seine „Kunst am Stein“. Überall im Ort findet man in Stein gehauene Kunst einheimischer und dänischer Künstler. Augen auf! Auch der einzige Brunnen Grönlands steht auf dem kleinen Marktplatz und wenn der Fang erfolgreich war, verkaufen die Fischer diesen frisch an kleinen Marktständen. Auf Wanderungen in die grüne Umgebung – die ihren Namen von Erik dem Roten als Werbemaßnahme für die weitere Besiedlung erhielt – erlebt man pure arktische Landschaft – geprägt von Fjorden und auch dem einen oder anderen Eisberg auf seinem Weg Richtung Süden.

Auf die Spuren der Wikinger trifft man in den innersten und wärmsten Fjordsystemen des südlichen Grönlands. Bei Qassiarsuq sind die Ruinen von Brattahlid rekonstruiert und neben einem Wikingerlanghaus auch die erste christliche Kirche des nordamerikanischen Kontinents – Tjodhildes Kirche. Von Brattahlid zog Leif der Glückliche, ein Sohn Erik des Roten, aus und entdeckte Vinland – das heutige Neufundland.

In der Gegend um Qaqortoq befindet sich die Ruine der Kirche von Hvalsey, die noch besonders gut erhalten ist. Hier verliert sich im Jahr 1408 die Spur der Wikinger auf Grönland. Es ist ein Mysterium, warum und wann die Wikinger aus Grönland verschwunden sind. Eine authentische Umgebung lädt zu Wanderungen und Zodiactouren entlang der tiefen Fjorde und grasgrünen Berghänge ein.

Paamiut liegt am Kuannersooq Fjord und wurde während der dänischen Besiedelung Grönlands durch Kaufleute und Missionare gegründet. Gut erhaltene Kolonialgebäude und die 1909 erbaute Friedenskirche stehen neben modernen Bauten der 1960er Jahre. Vor der Küste hat man gute Möglichkeiten, auf Buckel- und Finnwale zu treffen.

Die Hauptstadt Grönlands ist lebendig und von einer großartigen Natur umgeben. Hier treffen alte Traditionen auf den modernen Wandel. Modegeschäfte und Kulturzentrum stellen das moderne Grönland da – der pittoreske alte Hafen aber zeugt von der Geschichte. Nuuk wurde vom dänischen Missionar Hans Egede in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts gegründet und auf einer Tour durch die Stadt kann man mehr über das urbane Leben in der Arktis erfahren. Im Nationalmuseum sind die Mumien von Qilakotsoq zu bewundern – Zeugnisse einer vergangenen Kultur

Tag 9-11: Expedition Diskobucht

Fjorde und malerische Dörfer prägen die Landschaft um den Polarkreis. Die SEA SPIRIT hält Kurs Nord – und die Anlandungen sind an die aktuellen Eis- und Wetterbedingungen angepasst. Noch früh im arktischen Sommer findet der Reisende eine erwachende Flora und Fauna vor. Mögliche Anlandungen sind:

Sisimiut wurde 1756 gegründet und ist mit ca. 5600 Einwohner die zweitgrößte Stadt in Grönland. Der Name bedeutet „Menschen, die bei den Fuchshöhlen leben“ und doch hat sich Sisimiut das ganze Jahr über seinen coolen Charakter bewahrt – urban im Stadtzentrum und wild im Hinterland. Sisimiut ist die einzige Stadt der Reise, die nördlich des Polarkreises liegt, knapp 40km. Das Sisimiut-Museum zeigt eine Spezialausstellung zu Handel, Schifffahrt und Industrie. Das Leben der modernen Grönländer kann in Sisimiut beobachtet werden.

Ilulissat ist das touristische Zentrum Grönlands und „Stadt der Eisberge“. Der Eisfjord gehört zum UNESCO Weltnaturerbe und schiebt unvorstellbare Mengen an Eisbergen in die Bucht und bei einer Wanderung zum historischen Siedlungsplatz Sermermiut bieten sich unvergessliche Ausblicke. Der berühmte dänische Polarforscher Knut Rasmussen ist ein Sohn der Stadt und seinem Leben ist ein interessantes Museum gewidmet.

Itilleq ist ein typisches grönländisches Fischerdorf auf einer kleinen Insel knapp über dem nördlichen Polarkreis gelegen. Die Bewohner leben vom Fischfang und der Jagd und es gibt wahrscheinlich mehr Schlittenhunde als Einwohner. Vielleicht ist gerade Markttag? Dann kann man den Fang bewundern und vielleicht sogar eine lokale Delikatesse probieren?

Tag 12: Ausschiffung in Kangerlussuaq, Grönland; Heimflüge

Unser Abenteuer endet im Hafen von Kangerlussuaq. Nach dem Frühstück gehen wir von Bord und fahren zum Flughafen für den Heimflug.

Bitte beachten Sie: der Heimflug ist nicht im Reisepreis inkludiert. Weitere Informationen finden Sie in der Auflistung der Reiseleistungen.

Im Expeditionspreis Inbegriffen:

  • Eine Hotelübernachtung vor der Einschiffung (Tag 1) in Reykjavik;
  • Gruppentransfer zum Schiff am Tag der Einschiffung;
  • Unterbringung an Bord in der gebuchten Kabinenkategorie;
  • Alle Mahlzeiten während der Seereise (FR/M/A);
  • Tee- und Kaffeestation rund um die Uhr;
  • Alle geplanten Anlandungen und Zodiacfahrten (wetter- und eisabhängig);
  • Erfahrene Expeditionsleitung und Lektoren (englisch-/deutschsprachig);
  • Speziell für Polarregionen konzipierter Expeditionsparka;
  • Leihweise Gummistiefel für die Anlandungen;
  • Willkommens- und Abschiedscocktail;
  • Alle Hafengebühren;
  • Gruppentransfer zum Flughafen oder einem zentralen Ort am Tag der Ausschiffung;
  • Informationsmaterial vor der Reise;
  • Digitales Reiselogbuch;
  • Wi-Fi an Bord.

Nicht Im Expeditionspreis Inbegriffen:

  • Flug An- und Abreise;
  • Visum- oder Passgebühren (falls erforderlich);
  • Gepäck- und Reiserücktrittsversicherung (wird empfohlen);
  • Alkoholische und nicht-alkoholische Getränke einschließlich Kaffeespezialitäten;
  • Persönliche Ausgaben, beispielsweise für Wäscherei oder Kommunikationsdienstleistungen (Telefon, Fax, Email);
  • Krankenversicherung mit Notfall-Rücktransport (erforderlich);
  • Trinkgelder.
Hinweis:

Bei einer Expedition kann eine Änderung des Fahrplans notwendig werden. Je nach Wetter- und Eisbedingungen entscheidet der Expeditionsleiter und der Kapitän über die bestmögliche Alternative. Begegnungen mit den erwähnten Tieren können nicht garantiert werden.

Aktivitäten

/

OPTIONALE AKTIVITÄT (KOSTENLOS)

Die Polargebiete gehören zu den fotogensten Orten der Welt, die jeden Tag aufs Neue unzählige wunderschöne Landschaften präsentieren. Grenzenlose Eisflächen, Strände voller Seehunde oder Pinguine, Sonnenuntergänge am endlosen Horizont, ein sternenklarer Himmel und das majestätische Nordlicht – das alles liefert fantastische Fotomotive. Damit Sie auch wirklich mit gelungenen Bildern von der Reise zurückkehren, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, an der Seite eines erfahrenen Fotografen mehr über Theorie und Praxis des Fotografierens zu erlernen.

Unser Foto-Experte beantwortet Ihre Fragen und gibt Praxis-Tipps – sowohl in Form von Vorträgen an Bord als auch während der Workshops an Land. Erlernen Sie die wichtigsten Bausteine der Fotografie auf eine unterhaltsame Weise, vor einer traumhaften Kulisse und mit vielen Gelegenheiten für Fragen und Feedback. Entdecken Sie in der Polarregion, wie man Licht auf eine ganz neue Weise wahrnehmen kann und welche neuen Bildkompositionen sich hier ergeben.

/

KAYAKING IN DER ARKTIS SAISON 2018:

625 € p. P.

Die Inseln und Fjorde der Arktis bieten einige der einzigartigsten und interessantesten Kayakgebiete der Welt. Erleben Sie kalbende Gletscher in Spitzbergen, imposante Eisberge in Grönland oder das Meereis des Arktischen Ozeans in den sicheren und komfortablen Kayaks.

Kommen Sie mit auf eine einmalige Kayakexpedition und erleben Sie im Rahmen einer professionell geführten Kayak- Tour die Arktis!

Der Sea Kayak Club wird auf Reisen im Norden wie Grönland, Svalbard (Spitzbergen), Franz-Josef-Land oder einer Kombination dieser Gebiete angeboten.

Anfrage

Kabine:

Datum:

Dauer:

 
 
 
 
 
 
 
reCAPTCHA darf nicht leer sein.